Hunde
Seit 2005 bin ich jedes Jahr (mit Ausnahme von 2013) im schönen Mecklenburg-Vorpommern auf einem Naturcampingplatz am Mössensee, Teil der Mecklenburgischen Kleinseenplatte, in der Nähe von Mirow im Müritz-Nationalpark zu Besuch. Begleitet haben mich dabei immer meine Huskys und meine damalige Doghandlerin Natascha, die so eine enge Beziehung zu meinen Hunden hatte, dass sie immer von "ihrem" Rudel sprach. Unser Team bestand in der Regel aus 8 Hunden. Wir trafen uns dort in den Oster- und Herbstferien mit Bekannten, die sich "Nordische on Tour" nennen. Das Lager - bestehend aus Zelten, Wohnwagen oder Wohnmobilen - hatten wir auf der Wiese aufgeschlagen, die zu dem im Wald gelegenen Campingplatz gehört. Oft waren wir bis zu 20 Leute und noch mehr Hunde, deren Geheule man, insbesondere beim Einspannen, weit über die Campingplatzgrenze hinaus hören konnte. Trotzdem waren wir gern gesehene Gäste, was diesen Platz für uns einmalig machte. Von der Wiese aus konnte man direkt mit dem Trainignswagen starten, in den Wald fahren und die "Pilzrunde" drehen. Den Namen verdankt diese Runde den vielen Pilzen, die es dort gibt. Abends versammelte sich dann die Gemeinschaft zum gemütlichen Beisammensein mit Gitarrenmusik und Lagerfeuer in der Jurte. Diese Reisen nach MacPom (wie wir verkürzt sagen) waren ein Erlebnis der besonderen Art. Inzwischen sind unsere Hunde älter geworden und befinden sich, was das Training angeht, "im Ruhestand". Jetzt mieten wir uns eine Hütte auf dem Campingplatz und machen mit unseren Huskys auf den ehemaligen Trainingsstrecken schöne Spaziergänge ......
Hunde