Hunde
Unsere Welpen Huskys of Yellow Mountains Zunächst bestand unser kleines Rudel aus 5 Huskys: Yukon, Jako, Shira, Kita und Fryher Als ich dann Ende 1998 nach Alaska reiste, um als Doghandler zu lernen, hat Yukon die Chance genutzt und seine Shira gedeckt. Das Ergebnis: 11 Welpen, geboren am 25.01.1999 in Eckernförde: Akimo, Ankur, Arpad, Atrox, Aruk, Akansha, Akira, Alka, Ankita, Aruna, Aysha Aber damit nicht genug, wie wir feststellen mußten, war auch Fryher unserem Rudelführer nicht entkommen, denn 3 Tage später, am 28.01.1999 erblickten 6 weitere Welpen in Eckernförde das Licht der Welt: Baskar, Barrat, Bojack, Boran, Beringa, Briana Und so hatten wir 5 ausgewachsene Huskys und 17 Welpen, unseren A- und B-Wurf im kleinen Stadthaus am Binnenhafen von Eckernförde (s. Presse “17 auf einen Streich !”). Das war die Geburtsstunde der Yellow Mountains (eingetragener Zwingername), benannt nach der Steilküste (Gelbe Berge) an der Ostsee in Eckernförde, wo ich mit meinen erwachsenen Huskys immer gelaufen bin. In unserem Stadthaus konnten wir natürlich mit all unserem Hunde-Nachwuchs nicht wohnen bleiben. Wir haben das Haus kurzerhand verkauft und ein altes “Tagelöhner”-Einfamilienhaus in Alleinlage mit 6000 qm Grundstück in der Umgebung von Erfde erworben. Wir hatten wirklich Glück, dass alles schnell und reibungslos über die Bühne ging. Seit Sommer 1999 wohnen wir also mit unseren Yellows in Erfde. Am 05. März 2001 wurde dann noch unser C-Wurf geboren: 6 kleine Huskys in den unterschiedlichsten Fellzeichnungen: Canuck, Cheenok, Cody, Colja, Cajana, Cheena
Hunde